Aktuelles

 

Naturverbunden

Das diesjährige Jahresprojekt der 18 Kinder im Alter zwischen 2,5 und 6 Jahren beschäftigt sich mit der Natur, Umweltschutz und Bewegung. Die Kindergruppe ist regelmäßig unterwegs, einmal die Woche findet im nahegelegen Bürgerpark ein Waldtag statt. Wir unternehmen Exkursionen zum Imker, auf den Bauernhof, in die Mühle, zum WUPP und pflanzen im Garten Gemüse, Kräuter und Blumen ein, lernen nebenbei den Jahreskreislauf kennen, kochen Marmelade, Apfelmus und gesunden Ketchup. Wir backen Brot und spielen einfach ganz viel und nicht angeleitet an der frischen Luft. Alles keine Selbstverständlichkeiten mehr für Stadtkinder. Darum legen wir den Schwerpunkt darauf, die Kinder für die Besonderheiten der Natur zu sensibilisieren und eine wertschätzende Beziehung zur Umwelt entstehen zu lassen, um neben einem ökologischen Wissen, das verantwortungsvolle und nachhaltige Denken und Handeln der Kinder aufzubauen und gemeinsam mit den Eltern zu unterstützen. Der Aufenthalt in der Natur bei jedem Wetter unterstützt dabei nebenbei die Grob- und Feinmotorik, verbessert die Sprachentwicklung, wirkt sich positiv auf die Abwehrkräfte aus und entspannt die Kinder durch den geringen Geräuschpegel im Freien und fördert ein Gemeinschaftsgefühl.

 


Wichtige Termine Fidibus 2018

 

- Immer Montags „Waldtag“ bitte bis 09:00 Uhr. die Kinder in den Fidibus bringen, wetterfeste Kleidung und Rucksack mit Frühstück und Getränk mitgeben. Mit dem "Waldtag" fangen wir wieder nach der Eingewöhnung der neuen Kinder.

 

- Elternabend: 10.9.2018 um 19:30 Uhr. im Fidibusräumen.

 

- Fidiausfahrt mit den neuen Familien findet von 15. bis 16. September statt. Wir fahren nach Otterndorf.

 

 

Feste Termine, Höhepunkte, Rituale

 

Jeden Montag gehen die Kinder in den Bürgerpark oder in den Stadtwald und erleben einen Waldtag. Dieses Angebot startet immer um 9:00 Uhr. An diesem Tag bringen die Kinder wetterfeste Kleidung und einen mit Frühstück bepackten Rucksack mit. Das Mittagessen werden die Kinder im Fidibus einnehmen.

 

Jeden letzten Freitag im Monat ist im Kindergarten Spielzeugtag. Die Kinder dürfen von zu Hause ein Spielzeug mitbringen. Für die Haltbarkeit übernehmen wir allerdings keine Gewähr. Bücher und ein Schlaftier dürfen die Kinder immer gerne mitbringen.

 

Halbjährlich (Vormittags) betreut uns Natascha eine Zahnputzfee von der Zahnputzschule.

 

lm späten Frühjahr übernachten die „Schulkinder“ im Fidibus und führen eine Nachtwanderung mit Schatzsuche im Dunkeln durch.

 

Eine Aktion, die unsere Eltern anbieten ist eine gemeinsame Ausfahrt übers Wochenende. Diese Veranstaltung ist nicht verpflichtend, macht aber großen Spaß.

 

Besondere festliche Höhepunkte sind das Faschingsfest, das Sommerfest mit der Verabschiedung unserer zukünftigen Schulkinder, ein Herbstfest mit anschließendem Laternelaufen und der Weihnachtstee (hier sind schauspielerische Talente gefragt, denn im Wechsel spielen einmal die Eltern, die Erzieher oder die Kinder eine Geschichte oder ein Märchen vor).

 

Entsprechend der Projekte findet meist auch eine themenbezogene Ausfahrt der Kinder mit den Betreuern statt.

 

Kindergeburtstage werden im Fidibus nach festen Ritualen gefeiert.

 

Zwei Artikel aus dem Weser Kurier über Fidibus

 

Spielend groß geworden

Die Findorffer Kindergruppe Fidibus an der Mearner Straße 3 feiert im Juni ihr 25-jähriges Bestehen

 

Keine Angst vorm bösen Wolf

Findorffer Kinder brachten mit dem Theater „Schnurzepiepe“ das Rotkäppchen auf die Bühne

Theaterprojekt im Rahmen des diesjährigen Jahresprojektes "Märchen" zusammen mit:

http://www.schnurzepiepe.de/rotkäppchen-und-der-wolf

Ab 1.11.2016 bis Anfang 2017 (jeden Dienstag). Am 25.4. Aufführung von „Rotkäppchen und der Wolf“ um 16:30 Uhr.