Mitten in der Stadt haben wir das große Privileg für unsere kleinen Stadtkinder direkt vor der Tür ein großes Außengelände zu haben.

 

Unser Garten ist multifunktionell. Neben der großen Sandkiste, den zwei Schaukeln, dem kleinen möblierten Bauwagen, zahlreichen Fahrzeugen und einer Rutsche bietet er den Kindern eine große Spielwiese und abwechslungsreiche Möglichkeiten, um draußen zu toben. 

 

Im Sommer können die Kinder mit Wasser an unserer Wasserbahn planschen. Der alte Baumbestand bietet uns im Sommer dabei natürlichen Schatten.

 

In den letzten Jahren haben wir gemeinsam mit den Kindern mit viel Liebe an einer Insekten- und (Wild-) bienenfreundlichen Umgestaltung des Gartens gearbeitet. Der Garten wird von den Kindern das ganze Jahr über bewirtschaftet und wurde mittlerweile mehrfach prämiert (siehe Auszeichnungen und Preise).

 

Das Tomatenhaus, die Hochbeete, eine Schmetterlingswiese, die Beerenpflanzen und der kleine Bauerngarten rundum den Bauwagen werden liebevoll von den Kindern bepflanzt, begossen, abgeerntet und wieder für das Frühjahr angelegt. Mittlerweile haben wir mit den Kindern einen großen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt und der Schaffung einer Biologischen Vielfalt geschaffen. 

 

Im Vorgarten haben wir eine große Kräuterspirale angelegt, umrahmt von einem Steingarten und einer Wildbienenwiese. Auf dem Außengelände haben die Kinder die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Imker in einer Schaubeute der Entstehung eines Bienenvolkes zu beobachten. 

 

Ein großes Insektenhotel, ein Igelhaus, zahlreiche  Vogelhäuser, Eichhörnchenkobel und weitere Nisthilfen bieten der Tierwelt in unserem Kindergarten ein Zuhause.

 

Einmal die Woche macht sich die Kindergruppe auf den Weg zur Parzelle.  Auch hier bewirtschaften die Kinder ein großes Hochbeet, Beerensträucher, ein Kräuterbeet und ein kunterbuntes Wildbienenbeet.

Auf der Parzelle befindet sich zudem die Kindergartenimkerei.